Hypnose-Psychotherapie in Wien

Hier können Sie einen kostenfreien ersten Termin bei mir in der Hypnose-Psychotherapie-Praxis vereinbaren

Hypnose führt zu Trance und hypnotische Trance bezeichnet einen eigenen Zustand mit verschiedenen Veränderungen im kognitiven, physiologischen und psychosomatischen Bereich. Der Trancezustand ist etwas vollkommen Natürliches.  Jeder Mensch war in seinem Leben schon in Trance und hat den hypnotischen Trancezustand schon unzählige Male erlebt - zum Beispiel in der Form von Tagträumen, Erinnerungen, Phantasien, oder auch wenn man so vertieft in eine Tätigkeit ist, dass man einfach alles um sich herum vergisst.

Eine junge Frau in der Natur, Augen geschlossen, erlebt eine hypnotische Trance, so wie sie in der Praxis für Hypnose-Psychotherapie in Wien möglich sein kann.

Hypnose unterscheidet sich allerdings von Tagträumen, Erinnerungsbildern, Phantasien (oder auch bestimmten Meditationstechniken) dadurch, dass Trance in der Hypnose für ein bestimmtes Ziel eingesetzt wird. Dieses Ziel kann von Entspannung über Schmerzbewältigung bis hin zur Behandlung psychischer Erkrankungen reichen. Verbindet man Hypnose mit Psychotherapie, ist das Hypnosepsychotherapie. Unter Hypnosepsychotherapie versteht man die umfassende, bewusste und geplante Behandlung von psychosozial oder auch psychosomatisch bedingten Verhaltensstörungen oder Leidenszuständen mit wissenschaftlich-hypnosepsychotherapeutischen Methoden. 

Mein Angebot, Sie zu unterstützen

Ich kann Ihnen als Psychotherapeut für Hypnose-Psychotherapie in Wien dabei helfen, nahezu alle psychischen Symptome zu lindern oder zu beseitigen. Durch meine fundierte psychotherapeutische Ausbildung bei der ÖGATAP, der österreichischen Gesellschaft für allgemeine Tiefenpsychologie und angewandte Psychotherapie mit Sitz in Wien, habe ich gelernt, Hypnosepsychotherapie fachkundig und effektiv anzuwenden.

Als Yogalehrer mit über zwanzig Jahren Yoga- und Meditationspraxis verfüge ich zudem über reiches Erfahrungswissen bezüglich innerpsychischer Zustände, deren Wirkungen und Dynamiken. Viele Hypnose-Techniken wurden schon lange vor der Entstehung westlicher Psychotherapie im indischen Yoga verwendet.

Die psychotherapeutischen Sitzungen, die ich anbiete, finden in meiner Hypnose-Psychotherapie-Praxis in 1080 Wien statt.

Wie die auf dem Bild dargestellte Lotosblume, die sich aus dem Schlamm erhebt, um aufzublühen, so ist es auch durch Hypnose-Psychotherapie in Wien in der Praxis von Mag. Artur Moser möglich, seelische Verletzungen hinter sich zu lassen.

Die Entwicklung der Hypnose-Psychotherapie in Wien und in den USA

Hypnose und Psychotherapie haben genauso wie Hypnose und Yoga eine lange gemeinsame Geschichte, in der auch Wien eine bedeutende Rolle spielte. So kreierte der Wiener Arzt und Psychotherapeut Sigmund Freud (1856-1939) aus der Hypnose heraus die Psychoanalyse, die wiederum für die Entwicklung der Theorie der tiefenpsychologischen Psychotherapie grundlegend war und ist. Auch die moderne psychotherapeutische Hypnose baut auf dieser psychodynamischen bzw. tiefenpsychologischen Theorie auf. Moderne Hypnosepsychotherapie ist somit eine tiefenpsychologische Methode und man könnte sie sogar in gewisser Weise als eine Weiterentwicklung der Psychoanalyse betrachten.

Im 20. Jahrhundert war der Psychotherapeut Milton Erickson (1900-1980) die bedeutendste Persönlichkeit auf dem Gebiet der Hypnose. Erickson entwickelte eine neue Form der Hypnose-Psychotherapie, die dadurch gekennzeichnet ist, genau auf die individuelle Persönlichkeit des Patienten einzugehen und das Unbewusste bzw. das Unterbewusstsein des Patienten als wichtige Ressource anzuerkennen und diesen Bereich, der auch für unsere Träume zuständig ist, als Partner im Heilungsprozess zu mobilisieren.

Durch Milton Erickson gelangte die psychotherapeutische Hypnose zu einer Renaissance, die bis heute anhält.

Die psychotherapeutische Methode

Die Verbindung von Hypnose und Psychotherapie ist in Österreich durch die Bezeichnung Hypnosepsychotherapie definiert. Als Hypnosepsychotherapie wird die psychotherapeutische Richtung bezeichnet, in der Hypnose zur Behandlung psychischer Störungen eingesetzt wird.

Die Wirksamkeit bzw. der Erfolg von Hypnosepsychotherapie in der Behandlung psychischer Erkrankungen ist mittlerweile wissenschaftlich sehr gut untersucht und besonders die Effizienz von Hypnose in Verbindung mit Psychotherapie wurde schon in unzähligen Studien belegt.

Gründe, die für eine Hypnose-Psychotherapie sprechen können

Gründe für Hypnose-Psychotherapie in Wien in meiner Praxis kann es viele geben, doch in erster Linie kommen Patienten in die Therapie, weil sie an Symptomen psychischer Erkrankungen leiden und sich durch Hypnosepsychotherapie eine wirkungsvolle und schnelle Behandlung versprechen.

Welche psychischen Erkrankungen und Symptome können erfolgreich behandelt werden?

Es kann zum Beispiel vorkommen, dass man sich krank fühlt oder Schmerzen hat, obwohl der Arzt oder medizinische Befunde keine Erklärung dafür finden. Dies kann ein guter Beweggrund sein, sich für eine psychotherapeutische Behandlung mit Hypnose zu entscheiden, da psychosomatische Erkrankungen und das Thema Psychosomatik allgemein durch Hypnosepsychotherapie gut zugänglich und behandelbar sind.  

Eine junge Frau drückt die Jalousie nach unten und blickt mit unsicher-verängstigtem Blick aus dem Fenster, die Praxis für Hypnose-Psychotherapie in Wien wird ihr helfen, ihre Ängste zu überwinden.

Traumatherapie ist ein wichtiger Arbeitsschwerpunkt meiner psychotherapeutischen Tätigkeit. In meiner Wiener Hypnose-Psychotherapie-Praxis biete ich die Behandlung posttraumatischer Störungen mit dem SARI-Modell an, einer spezifisch hypnose-psychotherapeutischen Methode. In dieser besonders effizienten Form der Traumatherapie wird mit verschiedenen Ich-Zuständen, sogenannten Ego-States gearbeitet. In Hypnose können diese Ego-States kennen gelernt und zur Zusammenarbeit eingeladen werden. Dies hat eine besonders stabilisierende Wirkung auf die Psyche und die Symptomatik des Traumas wird dadurch effektiv reduziert.

Auch die Bildschirm-Technik, die besonders in fortgeschrittenen Stadien der Psychotherapie posttraumatischer Störungen eingesetzt wird, spielt im SARI-Modell der Traumatherapie eine bedeutende Rolle. Genauso wie bei der Ego-State-Therapie handelt es sich bei der Bildschirm-Technik um eine Methode der Hypnosepsychotherapie.

Mobbing, Burnout, sadistische Kollegen oder Psychopathen als Chefs, Hypnose-Psychotherapie in Wien ist für diese Probleme empfehlenswert und hilft.

Ein weiteres Gebiet für die Anwendung von Psychotherapie sind Schwierigkeiten am Arbeitsplatz, wie zum Beispiel Mobbing oder Burnout. Durch immer belastender werdende Arbeitsbedingungen oder auch durch psychopathisch strukturierte Vorgesetzte oder sadistische Kollegen kann man schnell an einen Punkt kommen, wo “nichts mehr geht”. Insbesondere durch die tiefenentspannende Wirkung von Hypnose und durch professionelle psychotherapeutische Begleitung in der Hypnose-Psychotherapie kann rasch Entlastung erzielt und Veränderung erreicht werden.

Auch zur Stärkung des Selbstwertes oder bei Schwierigkeiten im Kontakt mit anderen Menschen ist Hypnose eine sehr wirkungsvolle Methode. So kann Hypnose-Psychotherapie als Methode z.B. in der Psychotherapie von Sozialphobie äußerst effizient eingesetzt werden.

Niedergeschlagenheit, keine Freude am Leben, DepressionTraurigkeit, Gefühle der Vereinsamung und Selbstmordgedanken sind wesentliche Anlässe, sich für eine Psychotherapie zu entscheiden. Depressionen und Ängste oder Panikzustände, die belasten oder einschränken, sollten ernst genommen werden, sie können heute ebenfalls sehr gut und auch relativ rasch mit Hypnose-Psychotherapie behandeln werden.

Ein älterer Mann sitzt am Bettrand, er könnte darüber nachdenken, wie Hypnose-Psychotherapie in Wien sein Leben verändern würde.

Auch als unterstützende Begleitmaßnahme in persönlichen Umbruchsituationen (z.B. Krankheit, Tod eines Angehörigen, Arbeitslosigkeit, Scheidung, Trennung, Unfälle) oder auch, wenn man in einer Beziehung lebt, die sehr belastend ist, kann durch Psychotherapie Beistand erfahren werden und Hypnose-Psychotherapie positiv wirken.

Probleme mit der Sexualität, Angst vor Entscheidungen oder einfach nur der Wunsch, seine Fähigkeiten besser ausschöpfen zu können, bilden noch weitere Beweggründe für Hypnose-Psychotherapie.

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf

Haben Sie Fragen zu Hypnose-Psychotherapie in Wien? Ich berate und unterstütze Sie gerne bei Ihrem Anliegen und biete Ihnen dafür gerne einen kostenfreien ersten Termin in meiner Hypnose-Psychotherapie-Praxis an.